Please go to the Menu section, create a menu and then select the newly created menu from the Theme Locations box from the left.
Lebenslust

Lebenslust

Mallorca für Feinschmecker: Kulinarische Safari im St. Regis Mardavall

Mallorca für Feinschmecker: Kulinarische Safari im St. Regis Mardavall

Letzte Woche führte mich ein verlängertes Wochenende nach Mallorca für ein ganz besonderes Feinschmecker-Erlebnis: die kulinarischen Safari im St. Regis Mardavall. Mitgebracht habe ich euch viele Bilder, die euch das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen und einen echten Feinschmecker-Geheimtipp in Palma de Mallorca.

Feinschmecker-Highlight der Spitzenklasse

Wenn die Sonne langsam hinter den Bäumen verschwindet, die Zikaden kräftig zirpen und ein warmer Wind vom Meer hinaufweht – dann beginnt sie, die kulinarische Safari im St. Regis Mardavall. (Sterne-)Köche aus den Hotels der Marriott-Gruppe weltweit kommen zusammen, um den Gästen an unterschiedlichen Stationen phänomenale Gerichte zu zaubern. Eine Geschmackssensation folgt der anderen, dazwischen gibt es Zeit für gute Gespräche in wunderschöner Kulisse: Mond und Sterne gehen über der prächtigen Gartenanlage auf, Lampions und Kerzen lassen die hochpolierten Gläser – die gefüllt mit tollem mallorquinischem Wein bauchig aneinander klingen – zart glitzern, am Horizont rauscht das Meer und leichte Jazz-Musik klingt im Hintegrund. In diesem Moment der Himmel auf Erden. Ein absolutes Highlight, das sich Feinschmecker auf gar keinen Fall entgehen lassen sollten.

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari im St. Regis Mardavall

In diesem Jahr fand die kulinarische Safari zum siebten Mal statt und führte die Gäste auf eine Genuss-Rundreise durch sieben Länder der Welt. Insgesamt gab es zehn Stationen mit grandiosen Gerichten, gekocht von der Chef-Elite. Die kulinarischen Kochkunst-Stationen 2017:

  • Mor Cohen (The Ritz-Carlton Herzliya, Israel): Filet vom Wolfsbarsch mit Pinienkern-Oreganobutter, Topinambur-Gnocchi, Perlzwiebeln, gelber Habanero und Coulis aus Wurzelgemüse.
  • Heinz Winkler (Residenz Winkler): Taube in der Brotkruste mit getrüffeltem Schmorlauch
  • James Ortiaga (The St. Regis New York): Lammlende im Petersilienmantel, geschmolzene Lauch-Soubise, Salatherzen und  Heirloom-Kirschtomaten an Pommery-Senf-Jus. 
  • Manuel Peruyero (The St. Regis Punta Mita Ressort Mexico): Dobladitas aus Kartoffeln und Bohnen mit Ceviche nach Yucatan-Art.
  • Markus Wonisch (The St. Regis Mardavall Mallorca): Paella-Crème, Reiskrokette und rote Gamba. 
  • Sabrina Schanz (The Ritz-Carlton Berlin): Cherry-Blossom, Cheesecake mit Birne und Ingwer. 
  • Miguel Navarro (The St. Regis Mardavall Mallorca): Gegrillter Rinderrücken, feine Crème vom Rindermark, Kaviar und Pampelmusen-Vinaigrette. 
  • Daniel Franco (The Ritz-Carlton Abama Teneriffa): Fein geschnittener Weissfisch mit schwarzen kanarischen Kartoffeln, grüner kanarischer Sauce und Usuzukuri Sauce.
  • Serhat Eliçora (The St. Regis Istanbul): Gegrillte Fleischbällchen mit Paprika, Tomaten, Pita-Brot und Joghurtsauce.
  • Serdar Pelister (W Istanbul): Aufregende Cocktails

 

Klingt gigantisch, sieht toll aus, schmeckt noch besser.

Feinschmecker-Geheimtipp in Palma de Mallorca

Das St. Regis Mardavall liegt nur knapp 10 Kilometer von Palma entfernt und so gab es vor der Safari noch einen kurzen Abstecher in die Stadt. Kennengelernt habe ich dort ein Restaurant, mit dem wohl besten Preis-Leistungs-Verhältnis, das ich je erlebt habe: das Restaurante Taronja Negre Mar am Hafen mit Blick auf Yachten und Kathedrale trumpft mit einem sagenhaft-leckeren 4-Gänge-Feinschmecker-Menü auf – für 22 Euro. Richtig gelesen. Das Manager Magazin schreibt: „Ein Restaurant in einem privaten Yachtclub, das für jedermann zugänglich ist, vom Grandseigneur der mallorquinischen Köche geführt wird, mitten in der Stadt liegt und doch in gesunder Distanz zum Touristentrubel, dazu einen fantastischen Blick auf Hafen und Kathedrale bietet.“ Dieser Grandseigneur ist Tomeu Caldentey, der erste mallorquinische Michelin-Sternekoch der Insel. Sein Motto: „Informelle, junge Spitzenküche zu angemessenen Preisen“. Geglückt würde ich sagen. Eine absolute Restaurant-Empfehlung in Palma – nicht nur für Feinschmecker!

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Das St. Regis Mardavall – ein Palast auf Mallorca

Zurück zum Hotel. Wer Ruhe, perfekten Service, gigantisches (Sterne-)Essen, Wellness und Großzügigkeit auf Mallorca genießen möchte, sollte sich das St. Regis Mardavall anschauen. Ja klar, nicht für jedermanns Brieftasche (St. Regis halt), aber wer das Besondere und den Luxus sucht, ist hier perfekt aufgehoben. Alle Stressgeplagten und Überarbeiteten, so wie ich, können sich hier wunderbar fallen lassen. So schnell wie dort konnte ich ehrlich gesagt noch nie abschalten. Liegt auch daran, dass Mallorca von München aus gerade einmal zwei Flugstunden entfernt ist. Vom Flughafen geht’s in nur 15 Minuten mit dem Privatchauffeur in das Luxus-Resort. Sobald sich die goldene Pforte der Einfahrt öffnet, betritt der Gast eine andere Welt. Eine Welt, in der er von höchstklassigem Service und wundervollstem Design umgeben ist. Eine Kombination aus zeitloser Eleganz und modernem Luxus. Naturstein, Rundbögen und zart im Wind wehende weiße Vorhänge, die den Blick zum Meer und die wunderschöne Gartenanlage umschmeicheln. Mein erster Gedanke beim Betreten der Lobby: Ich bin in einem Palast. 

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis 

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

 

Ein Paradies für Ruhe- und Erholungssuchende

Wie bereits oben erwähnt ist das St. Regis Mardavall eine erstklassige Adresse für alle Feinschmecker – nicht nur zur kulinarischen Safari. Neben dem Restaurant Aqua gibt es das Gourmet-Restaurant Es Fum, das 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Geschlemmt wird mit fantastischem Blick über Garten und Meer. Einfach himmlisch!

 Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Himmlisch ist auch die Weitläufigkeit der Anlage. Seine Ruhe zu haben, ist für mich ehrlich gesagt der größte Luxus. Obwohl das Resort Anfang Juli komplett ausgebucht war, fühlte man sich oft wie der einzige Gast. Im Pool in Ruhe seine Bahnen schwimmen, leckere Cocktails an die Liege serviert bekommen und im Schatten der Palmen und hochgewachsenen Bäume ein friedliches Nickerchen machen. Tiefenentspannung.

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis 

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

Die gibt’s auch im knapp 5.000 Quadratmeter großen Spa-Bereich. Das Meersalz-Peeling mit anschließender, schön fester Massage hat dann auch meine letzten Verspannungen beseitigt. Meine vier Tage im St. Regis Mardavall hatten Wellness- und Erholungscharakter von mind. 1 Woche „normalem“ Urlaub. Wer das Besondere sucht und bereit ist, für Luxus pur etwas tiefer in die Tasche zu greifen (Stichwort Flitterwochen!), für den ist das St. Regis Mardavall die erste Adresse auf Mallorca. Ich verspreche euch einen Urlaub, der keine Wünsche offen lässt.

Kulinarische Safari 2017 im St. Regis

=> Noch mehr Bilder findet ihr auf Instagram.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Friederike

Ich bin passionierte Reise-Bloggerin, lege Wert auf Fashion und Beauty, koche und backe sehr gerne oder genieße einfach nur die Sonne mit einem guten Hörbuch und einem Glas Wein. Genuss von allem ein bisschen. Und so soll auch Lebenslust sein. Denn das Schöne ist – zum Glück – nicht nur auf Fashion oder Reise beschränkt, sondern allgegenwärtig.

Lebenslust auf Instagram