Please go to the Menu section, create a menu and then select the newly created menu from the Theme Locations box from the left.
Lebenslust

Lebenslust

Malediven-Traumurlaub Teil 2: Purer Luxus im Jumeirah Vittaveli

Malediven-Traumurlaub Teil 2: Purer Luxus im Jumeirah Vittaveli

Wenn es einen Ort auf den Malediven gibt, an dem eure Sorgen bei Betreten der Insel wie weggeblasen sind, dann ist es im Jumeirah Vittaveli. Denn ein Malediven-Urlaub in diesem Resort bedeutet Schwerelosigkeit. Jeder Wunsch wird euch von den Augen abgelesen, ihr entspannt in maximaler Ruhe und Privatsphäre, genießt himmlisches Essen und schaut auf das türkiseste Türkis, das ein Meer nur haben kann. Luxus pur!

Luxustransfer mit Katamaran-Yacht

Dieser Luxus beginnt schon am Flughafen. Denn der Transfer vom Flughafen zur Insel erfolgt nicht mit irgendeinem Speedboat, sondern mit einer Katamaran-Yacht. Schwarze Scheiben, klimatisierte Innenräume, gekühlte Getränke. Und los geht’s mit Vollgas übers Wasser inkl. ca. 3 Meter hoher Heckwelle.

Yacht Jumeirah Vittaveli Malediven

Wer wie wir während der ca. 20 minütigen Überfahrt draußen sitzen möchte: bitte cremt euch mit mind. Lichtschutzfaktor 30 ein. Auch bei Wolken. Denn ansonsten gibt’s nen schönen ersten Eindruck von der Sonne… Im wahrsten Sinne des Wortes. Das gute an so einer Katamaran-Yacht im Vergleich zu den üblichen Speedbooten: es wackelt nur seeeeehr wenig. Einer kleinen entspannten Bootstour steht also nichts im Weg.

Jumeirah Vittaveli: Luxus aus 1001 Nacht

Die Hotels von Jumeirah kannte ich bereits vor dem Malediven-Urlaub durch einen unvergesslichen Aufenthalt im Jumeirah Frankfurt. Und so weht auch im Jumeirah Vittaveli der luxuriöse Hauch aus 1001 Nacht. Die Hotelgruppe, die im Besitz der Herrscherfamilie von Dubai ist, weiß einfach, was Luxus bedeutet. Die Insel besteht – plump gesagt – aus ganz vielen Schlupflöchern, in die man sich zurückziehen kann. Mit Schlupflöchern meine ich diesem Fall allerdings mind. 184 Quadratmeter große Villen mit eigenem Pool und privatem Strandabschnitt.

Strand Jumeirah Vittaveli Malediven

Richtig gelesen. So viel luxuriöse Privatsphäre hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben. Euer privater Guest Relation Manager liest euch jeden Wunsch von den Augen ab. Bei uns waren es eisgekühlte frische Kokosnüsse, die plötzlich in die Villa geliefert wurden. Und weil jeder Gast so viel privaten Rückzugsraum hat, ist der Rest der Insel – insbesondere der Pool-Bereich und die Restaurants – fast wie leergefegt. Hier und da entspannt ein Gast auf den Himmelbetten am Pool. Aber im Prinzip fühlt es sich so an, als gehöre die ganze Insel euch.

Pool Jumeirah Vittaveli Malediven

Pool Jumeirah Vittaveli Malediven

Strand und Pool Jumeirah Vittaveli Malediven

Strandblick Jumeirah Vittaveli Malediven

Total verrückt und auch wirklich schwer zu begreifen. Vor allem dann, wenn man durch den Pool, der sich ums Eck um die Beach Villa zieht, zur Toilette schwimmen kann. Total crazy.

Jumeirah Vittaveli - Beach Villa Deck and Private Pool

Bad Jumeirah Vittaveli Malediven

Apropos: Das Bad ist der Wahnsinn! Wir kamen uns vor wie arabische Prinzessinnen. So viel Platz. Auch eine Schminkecke inkl. Schminktisch und Recamiere gibt es dort. Nachts träumt ihr prinzessinnengleich unter einem Moskitonetz.

Bett Jumeirah Vittaveli Malediven

Ein bisschen wie eine Parallelwelt, für die uns für wenige Tage der Schlüssel ausgehändigt wurde. Fast zu schön, um wahr zu sein.

Hhhmmmmm-lisches Essen

Kennt ihr das, wenn das Essen so gut schmeckt, dass man immer weiter und weiter isst, obwohl der Bauch schon Alarm schlägt und zwickt? Im Jumeirah Vittaveli sollte man sich daran gewöhnen. Denn das Essen ist einfach Hhhmmmm-lisch. Lust auf Egg Benedict, frische warme Waffeln mit Ahornsirup oder doch lieber Sushi, Käse oder Salat zum Frühstück? Kein Problem – all das und noch viel mehr wird euch beim riesigen Frühstücksbuffet geboten. Dazu fantastischer Cappuccino, frische Säfte und Smoothies (meine Empfehlung: Mango Basil – fantastisch!) oder das obligatorische Gläschen Champagner. Wenn schon dekadent, dann richtig.

Frühstück im Jumeirah Vittaveli Malediven

Wein Jumeirah Vittaveli Malediven

Weiter geht’s dann mittags mit dem besten indischen / maledivischen Essen, das wir je gegessen haben. Wenn ich nur daran denke, läuft mir die Spucke im Mund zusammen. Aber seht selber:

  Mittagessen im Jumeirah Vittaveli Malediven  

Wer diese Köstlichkeiten selber zubereiten möchte, kann einen Kochkurs absolvieren – aber Achtung, es besteht akute Schmelz-Gefahr. Denn in der Showküche des indischen Restaurants Swarna ist es durch die typisch indischen Tandoori Öfen so heiß, dass euch im stehen der Schweiß in Strömen aus allen Poren fließt. Aber das Geschwitze lohnt sich. Der Chef de Cuisine führt euch ein in die unendlich scheinende Welt der indischen Gewürze und zaubert mit euch echte Köstlichkeiten. Bei uns gabe es Paneer Masala und ein klassisches Curry. Das Rezept gibt’s in Kürze hier auf Lebenslust.

Freizeitspaß und Spa-Genuss

Es soll tatsächlich Menschen geben, denen wird vom am Strand liegen und ins türkise Meer schauen, langweilig. Ich gehöre nicht dazu, aber wir haben dennoch die ein oder andere Freizeitbeschäftigung für euch ausprobiert. So könnt ihr im Jumeirah Vittaveli beispielsweise mit einem Jet-Ski Runden über das türkise Meer drehen und als absolutes Highlight zu einer kleinen Sandinsel fahren, um dort zu Schnorcheln. Ein so schönes Erlebnis. Nicht zuletzt auch wegen der top Angestellten, die euch mit Rat und Tat zur Seite stehen und jeden Augenblick unvergesslich machen. So viele bunte Fische sieht man in Deutschland nicht einmal im Zoo. Ohne Scheu wuseln sie um euch herum und zeigen ihre prächtige Färbung.

Schnorcheln Jumeirah Vittaveli Malediven

Schnorcheln Jumeirah Vittaveli Malediven

Für alle, die beim Fischegucken nicht nass werden wollen, gibt es auch eine knallrote Semi-Submarine, die Gäste am Riff entlang vorbeifährt. Der Blick aus dem Glasboden ist wirklich beeindruckend.

Semi-Submarine Jumeirah Vittaveli Malediven

Mega Spaß macht auch das Cruisen auf den super bequemen Fahrrädern, die jede Villa besitzt. Zwar kann die 700 Meter lange Insel auch wunderbar zu Fuß erkundet werden, aber mit einem kleinen Fahrtwind im Gesicht und der Sonne auf der Nase macht das doppelt so viel Spaß.

Fahrrad Jumeirah Vittaveli Malediven

Wer den Abend lieber romantisch ausklingen lassen möchte, sollte eine Sunset Cruise buchen. Leider ohne Garantie auf Delphine, aber vielleicht habt ihr ja mehr Glück als wir. Entspannend und romantisch ist es auch ohne. Und natürlich gibt es im Jumeirah Vittaveli auch ein Spa. Ein gigantisches Spa. Mit 100% reinem Kokosnussöl, das direkt auf der Insel produziert wird. Jenny meinte, sie hätte noch nie eine so gute Massage erlebt. Kein Wunder, denn die Therapeuten sind so gut geschult, dass sie jede Verspannung mit mehr oder weniger tiefem Druck lösen. Von der Zehenspitze bis zum Scheitel Wellness vom Feinsten.

Spa Jumeirah Vittaveli Malediven

So – ich denke das war Sehnsucht-wecken vom Feinsten. Aber Träume muss man ja haben. Und das Jumeirah Vittaveli ist ein Traum. Ein zugegeben sehr luxuriöser. Hierher möchten wir wiederkommen. Spätestens für die Flitterwochen.

 

 

Noch mehr Bilder findest du auf Instagram:

Jumeirah Vittaveli Reisebericht Instagram

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Friederike

Ich bin passionierte Reise-Bloggerin, lege Wert auf Fashion und Beauty, koche und backe sehr gerne oder genieße einfach nur die Sonne mit einem guten Hörbuch und einem Glas Wein. Genuss von allem ein bisschen. Und so soll auch Lebenslust sein. Denn das Schöne ist – zum Glück – nicht nur auf Fashion oder Reise beschränkt, sondern allgegenwärtig.

Lebenslust auf Instagram